Kälte, große Not – Helfer und Gleichgesinnte gesucht!

Es gibt Reviere, die keinerlei Zugang zu Wasser bieten, alles  friert derzeit ein. Unsere Strasßenkatzen benötigen unsere Hilfe im größten Umfang!

kaelte_futternaepfe

Vergrößern

40 Katzen in einem großen Industriegebiet in Karlsruhe beispielsweise leiden jetzt besonders ohne Unterstützung. Jahrelanges Aufrüsten des Equipments ermöglichen uns das Futter in Wärmebehältern „auszufahren“. Richten, ausfahren, putzen… Das kann gut 3 h täglich dauern und das nur in diesem Gebiet! Dafür hält das Futter stundenlang in den Futterhäusern, genug das auch das scheuste Kätzchen, das sich erst spät in der Nacht aus Häuschen traut auch leckeres Fresschen findet und sich Energie für die Nacht holen kann. Das Trinkwasser wird mit warmen Wasser ersetzt. Leider fressen die Katzen in der Zeit wenig Trockenfutter. Eingefrorenes Wasser ist jedoch unser größter Kampf.

Danke an die wenigen Helfer Caro, Daniel und Maybritt die hier waaaahnsinnige Arbeit täglich leisten.

Wir benötigen mehr Helfer, Gleichgesinnte…MACH MIT!
Du bist mobil, d.h, hast Führerschein und Auto? Du kannst mind, 1x pro Woche immer Abends (vor bei Sonnenuntergang) raus an die frische Luft? Wind und Wetter macht Dir nichts aus?? Unsere Katzen zeigen sich nicht weil sie zu scheu sind, aber Du liebst sie dennoch? Essen ausfahren, Häuschen putzen, Wasser erneuern… 8-9 Futterstellen, teilweise mit Fußweg sind zu bestücken, ggf. warten und Ausschau halten. Futter wird gestellt. Zeitaufwand ohne Frost: 1,5-2h. Ein echter Strassenjob!!
Wir sind ein kleines Team, halten zusammen, verlassen uns aufeinander und wir lieben alle unsere Schützlinge.

Kontakt: 0163-7771038 (SMS / AB) oder mithilfe@katzenschutzverein-karlsruhe.de

Siehe auch:

Kommentare sind geschlossen.