Archiv 2019

Zahlreiche Besucher feiertem im Katzenhausfest bei bestem Wetter

Das Katzenhaus feiert bei bestem Spätsommerwetter.

Am 22. September 2019 öffnete der Katzenschutzverein Karlsruhe und Umgebung e. V. die Türen des Katzenhauses anlässlich des Geburtstages seines Stifters Helmut Nimser. Bereits seit Wochen gingen täglich Anmeldungen zu diesem Fest ein, so dass die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer schon im Vorfeld mit einer stattlichen Besucherzahl rechnen durften. Wie viele Gäste sich dann aber tatsächlich bereits vor dem offiziellen Beginn des Festes auf dem Anwesen rund um das Katzenhaus eingefunden haben, war für alle, die vor und an diesem Tage im Einsatz waren, geradezu überwältigend. Bei herrlichem Wetter und bester Stimmung konnte das Team von Renate Leutloff und Pia Stumpf seine Gäste begrüßen, bevor das eigentliche Programm dann offiziell kurz nach 14.00 Uhr startete.

In stündlichen Führungen präsentierte Renate Leutloff den Besuchergruppen die Räumlichkeiten des Katzenhauses. Von den Katzenzimmern über die Katzenküche ging es bis zu den Wirtschaftsräumen mit Vorratskammer, Waschküche und Lager für allerlei Katzenkörbe und Transportboxen einmal quer durch das Haus. Interessiert lauschten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Ausführungen von Renate Leutloff zu Arbeitsabläufen, Einsatzplänen, Ernährungs- und Medikamentendokumentation und vielem mehr. Dabei beantwortete Renate Leutloff immer wieder auch die Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer, die sich umfassend zur artgerechten Haltung ihrer Lieblinge informieren konnten. Da der Besucherstrom an diesem Nachmittag nicht abreißen wollte und sich immer wieder lange Warteschlangen für die Führungen bildeten, taten die Verantwortlichen des Katzenschutzvereins genau das, was sie so oft in ihrer Tierschutzarbeit tun müssen: Sie suchten nach einer unkomplizierten Lösung und führten die Besucherscharen im Halbstundentakt durch das Anwesen, bis alle Fragen beantwortet waren und niemand nach Hause gehen musste, ohne das Katzenhaus einmal von innen gesehen und die Arbeitsstrukturen der vielen ehrenamtlichen Einsatzkräfte kennengelernt zu haben. Die vierbeinigen Hausbewohner verfolgten das Treiben gelassen, aber durchaus interessiert, wobei insbesondere unsere jüngsten Stars und Sternchen in der „Kinderstube“ einiges zu bieten hatten und spielerisch die Herzen ihres Publikums und vielleicht auch bald ein neues Zuhause eroberten.

Nach so vielen Informationen und Eindrücken konnten sich die Besucherinnen und Besucher an einem reichhaltigen Angebot veganer Speisen sowie heißen und kalten Getränken stärken und sich untereinander austauschen. Viele fleißige Hände hatten für das Katzenhausfest gebacken, gekocht und ein herrliches veganes Kuchenbuffet sowie eine Riesenauswahl leckerer veganer Snacks gezaubert. Ein großes Dankeschön an alle, die ihre Back- und Kochkünste ehrenamtlich zur Verfügung gestellt haben!

Unsere langjährige Unterstützerin, Ursula Hess, verlieh dem Fest einen ganz besonderen Farbtupfer. Unter freiem Himmelt präsentierte sie im Hof des Katzenhauses eine bunte Palette schönster Handarbeiten, deren Verkaufserlös den Schützlingen des Katzenschutzverein zugutekommt. Für dieses großartige Engagement und ihren besonderen Beitrag zu dem Gelingen des Festes danken wir Ursula Hess sehr herzlich!

Nicht zuletzt möchten wir allen unseren Gästen dafür danken, dass Sie unserer Arbeit durch Ihren Besuch des Katzenhausfestes eine besondere Wertschätzung entgegengebracht haben! Die vielen Begegnungen und interessanten Gespräche, die wir an diesem Tage mit Ihnen führen konnten, ermutigen uns, an unserem Konzept des Katzenhauses weiterzuarbeiten und uns den Herausforderungen des Tierschutzes jeden Tag aufs Neue zu stellen.

 

Neue Tierschutzzeitung 03/2019

Unsere Zeitschrift – Spiegel unserer Tierschutzarbeit.

Hier erhalten Sie die Zeitungen des KatzenschutzVereins Karlsruhe und Umgebung e.V. zum Download. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den jeweiligen Link, dann auf “Speichern unter…” .

Zum Öffnen der PDF-Datei benötigen Sie den Adobe Acrobat® Reader, den Sie sich kostenlos von der Website der Firma Adobe Systems herunterladen können.

Bis zu 4x im Jahr erscheint unsere Tierschutzzeitschrift. Bei Interesse senden wir Ihnen diese gerne gratis zu.

 

Zeitung 2019

zum Zeitschriftenarchiv

Sonntag, 15.9.: Markt der Möglichkeiten

Wie jedes Jahr sind wir mit einem großen Kuchenverkauf auf dem “Markt der Möglichkeiten” in Durlach vertreten. Wie immer ist auch zeitgleich in Durlach einiges geboten: Verkaufsoffener Sonntag, Kerwe und Weinfest. Weitere Informationen zur Veranstaltung: www.mdm.durlacher.de/

Helfer und Kuchenspenden gesucht! Kontakt: Frau Hornung: 017622849619

 

Sonntag 22.9.: Handarbeitsstand in Blankenloch

Handarbeitsstand zu Gunsten des KatzenschutzVereins von Sonja Flock vom Freundeskreis KatzenschutzVerein Karlsruhe und Umgebung e.V. bei der Kirchweih in der Festhalle Blankenloch. Ein Stand mit liebevoll gestalteten Glückengeln in vielen Varianten, sowie Armbänder und Halsketten aus Lavasteinen und Edelsteinen für kleine Preis.

Sonntag den 22. Sept. 2019 von 11.00 – 18.00 Uhr

Wir würden uns über Ihren Besuch freuen.

Kontakt: Sonja Flock 07244 91528

BNN Pressebericht: Katzen als billige Helfer

Katzen als billige Helfer

Badische Neueste Nachrichten, Ausgabe Karlsruhe,
15. August 2019, Bericht © Kirsten Etzold

weiter zu Presseberichte

Sonntag, 22.9: Entspannte Stunden im Katzenhaus

Liebe Tierfreunde,
wir laden Sie ein, mit uns den Geburtstag von Helmut Nimser, dem Stifter des Katzenhauses, zu feiern. Unseren Spendern zu Ehren möchten wir bei dieser Gelegenheit auch das Konzept des Katzenhauses und den großen Garten vorstellen. Genießen Sie mit uns entspannte Nachmittagsstunden bei Tee, Kaffee, Getränken und veganen Snacks. Herzlich willkommen!

Sonntag, 22. September 2019 von 14 – 18 Uhr

Um Voranmeldung wird gebeten, um uns auch die nötige Zeit für einen Rundgang mit interessierten Tierfreunden nehmen zu können: unter 0721 56 15 76 bei Karin Schlamm oder per Mail an Verena Kölmel: info@katzenschutzverein-karlsruhe.de

Samstag, 28.9.: Herbst-Basar in Leopoldshafen

Bitte unbedingt einplanen: Der Herbstbasar von Ursula Heß lohnt sich für Groß und Klein: Dekos zum Erntedankfest, Dekoratives aller Art, Majolika, Schmuck, handwerkliche Kreationen, Sammlerstücke, Antikes und wertige Kinderspielsachen.

Samstag, 28. Sept. 2019, 10.00 – 16.00 Uhr vor dem Pennymarkt Leopoldshafen

Wir freuen uns auf viele Besucher!

Kontakt: Ursula Heß 07247-21378

BNN Pressebericht: Tierschützer haben in den Sommermonaten eine Menge Fundtiere zu versorgen

Ausgesetzt oder ausgebüxt?

Badische Neueste Nachrichten, Ausgabe Hardt,
07. August 2019, Bericht © Laura Schüssler

weiter zu Presseberichte

Katzenschutzverein 4.0 – das Katzenhaus Helmut Nimser ist fertig!


In diesem Rahmen einer positiven Dankes-Tierschutzzeitung 2/2019 bietet sich die Gelegenheit auch einmal innezuhalten, und sich die Aufstellung, bisherigen Erfolge und künftigen Ziele des KatzenschutzVereins bewusst zu machen: An erster Stelle möchten wir mit großer Freude und Stolz berichten, dass das Katzenhaus Helmut Nimser endlich fertiggestellt werden konnte – ein zukunftsweisendes Vereinsprojekt um kranken, traumatisierten und pflegebedürftigen Katzen die Zeit, Ruhe und Erholung zu geben, die sie zum Gesundwerden benötigen.

Durch eine zweckgebundene Erbschaft von Luise Ziegler, die an Pia Stumpf und den Fortbestand des KatzenschutzVereins geglaubt hat und die unser Tierschutzkonzept rundum überzeugte, konnte die Gestaltung des Gartens und der Außenanlage des Katzenhauses nun fertiggestellt werden. Die moderne Zaunanlage ist für Katzen unüberwindbar, somit konnten wir auf Gehege verzichten und die Katzen können sich im großen Garten völlig frei fühlen und alle Bereiche nutzen. In tiefer Dankbarkeit werden wir im Herbst im Gedenken an Luise Ziegler einen Baum im Garten pflanzen damit ihr großzügiges Vermächtnis immer gegenwärtig ist und mit einer Gedenktafel daran erinnern.

Erbschaften helfen dem Katzenschutzverein unabhängig zu sein von Privatbesitz: mit dem Katzenhaus ist der Fortbestand des Vereins dank dem Stifter Helmut Nimser für die Zukunft gesichert. Unabhängig von den Zweibeinern, die auch mal in „Tierschutz-Rente“ gehen werden, bleibt es für künftige Generationen und den Straßenkatzen-Tierschutz bestehen!

Das alles war und ist, nur durch Spenden und kommende Erbschaften zu bewältigen. Und vor allem, wenn man voller Stolz auf treue Mitstreiter sich verlassen kann, die selbstlos und nur der Katzen wegen dem Verein die Treue halten. In Demut stellen wir fest, dass sich immer wieder tolle engagierte Menschen aller Altersklassen bei uns melden, um zu helfen. Mit gutem Beispiel vorangehen, offen sein für neue Strukturen, aber auch Disziplin und gutes kaufmännisches Wirtschaften bei den Unterhaltskosten des Hauses schaffen eine Basis für die Zukunft.

Die Digitalisierung bietet auch für unseren Verein viel Potential, beispielsweise bei der Kommunikation, der Pressearbeit und beim Schriftverkehr mit Behörden. Die Kehrseite ist der Bedarf der ständigen Erreichbarkeit, Social Media (Facebook, Whatsapp, E-Mail) und viele bürokratische Aufgaben, die viel unserer wertvollen Zeit kosten, die wir lieber in den Tierschutz investieren möchten.

Ich werde auch in der Zukunft all´ mein Wissen und meine Kraft für den Verein und besonders für das Katzenhaus einsetzen.

Im Namen der ganzen Vorstandschaft bedanken wir uns für Ihre bisherige Treue und hoffen auf Ihre weitere Unterstützung zu Gunsten hunderter Straßenkatzen.

Pia Stumpf – Ehrenvorsitzende & Trägerin des Tierschutzpreises Baden-Württemberg

Tiersammlerin ohne Einsicht …

Ein egoistischer und krankhafter Besitzanspruch dem Tier gegenüber, war die Motivation einer Frau, die in ihrem Haus im Elsass über Jahrzehnte Katzen aufgenommen hat. Nach außen galt sie als Wohltäterin – in Spitzenzeiten waren es über 50 Katzen – in Wirklichkeit sammelte sie diese, wie andere Pokale. Sie ließ Gehege bauen,darin vegetierten die Katzen ohne Freiheit und Würde, unfähig ihrem Gefängnis zu entkommen, in viel zu kleinen Gehegen, ohne Schutz auf morastigem Boden, meist in „Einzelhaft“, im Bestreben sie vor der „Außenwelt zu „schützen“. Wir ersparen Ihnen die schlimmen Bilder der Vergangenheit.

Sie war unbeirrbar und sich offensichtlich völlig darüber im Klaren, dass kein elsässisches Veterinäramt eingreift. Leider muss an dieser Stelle gesagt werden, dass in Europa die Ansichten über Tierhaltung weit auseinander gehen: eine dreckige Futterschüssel mit aufgeweichtem Trockenfutter, eventuell noch ein Wassernapf in 5 Quadratmeter auf frostigem Boden und Schlamm reichen wohl aus, nicht weiter vorzugehen. Nachdem ihr körperlicher Zustand sich verschlechterte und sie in geistig wechselhaftem Zustand lebte, wurden die tierquälerischen Zustände noch extremer: benachbarte Tierfreunde hörten davon, dass etliche Katzen in Käfigen in Zimmern gehalten wurden und schritten ein. Zwei unabhängige Tierarztpraxen dokumentierten für uns den Gesundheitszustand der meisten Katzen als lebensbedrohlich: Katzenschnupfen, chronische Zahn- und Maulentzündungen, starker Parasitenbefall, Unterernährung als Folgen der Erkrankungen, kaum Muskulatur als Folge des Eingesperrtseins. Für einen alten Kater kam leider jede Hilfe zu spät – er konnte nur noch erlöst werden.

Anmerkung: Die Namen haben wir aus Datenschutzgründen teilweise abgekürzt.

+ Helfen per Spende +

Wenn Sie unser Engagement (und unsere Tierarztkasse!) unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Spende!

Egal, ob als Einmalspende oder als kleiner, regelmäßiger Betrag – alle Infos zum Thema ‚Helfen per Spende‘ finden Sie kompakt zusammengefasst hier.

-> Weitere bewegende Geschichten in unserer aktuellen Tierschutzzeitung.

Vielen Dank an den Tierschutzhof Karlsruhe!

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Tierschutzhof Karlsruhe für die Einladung bei ihrem Tag der offenen Tür! Das Wetter hat mitgespielt und wir hatten viele gute Gespräche!

 

 

 

Unterstützen Sie uns und werden Sie Futterhelfer!

Sie wollen uns aktiv helfen?

Wir betreuen mehrere Futterstellen und suchen Verstärkung!

1x pro Woche, Futter wird gestellt. Einsatz Abends. Auto dringend notwendig!
Ob Regen, Dunkelheit, Wind oder Kälte: Sie möchten uns unterstützen, das größte Strassenkatzenrevier in Karlsruhe zu betreuen? Sie werden langsam die Katzen kennenlernen, auch wenn man sie selten sieht und nicht näher kommen kann. Die meisten haben Namen. Wir tauschen uns rege via Whatsapp und Facebook aus, hin und wieder treffen wir uns auch. Einmal im Jahr grillen wir.
Einlernen: Sie kommen so oft wie nötig mit den Mitstreitern mit, bis Sie sich orientieren und selbst losziehen können.

Lernen Sie uns kennen!

Kontakt: 0163-7771038 (Kadda), bitte Whatsapp oder SMS vorab!

Wettbewerb der Stadtwerke Karlsruhe für Vereine

Unser Herz schlägt für Karlsruhe und wir brauchen eure Hilfe! ❤

Ab heute (19.02.2019) könnt ihr nun für uns abstimmen und unserem Verein eure Stimme geben. Ab heute um 10 Uhr bis zum 11. März 2019 um 10 Uhr findet die Qualifikationsphase des Wettbewerbs statt. In dieser Zeit kann jeder täglich kostenlos und ohne Angabe persönlicher Daten für seinen Favoriten online abstimmen.

Die 20 Gruppen, die am 11. März 2019 um 10 Uhr die meisten Stimmen erhalten haben, ziehen ins Finale ein. Alle Finalisten starten am 11. März 2019 ab 10 Uhr erneut mit null Stimmen. Im Finale erfolgt die Abstimmung per E-Mail-Verifizierung. Pro E-Mail-Adresse kann dann nur noch einmal pro Verein abgestimmt werden. Alle abgegebenen Stimmen werden manuell geprüft und im Anschluss freigeschaltet. Der Stimmenstand wird deshalb nicht live, sondern am 14. März das Endergebnis bis 14 Uhr veröffentlicht.

Hier der Link der euch direkt zur Abstimmung führt 😊
https://vereine.stadtwerke-karlsruhe.de/profile/katzenschutzverein-karlsruhe-und-umgebung-e-v/

Neue Tierschutzzeitung Ausgabe 02/2019

Unsere Zeitschrift – Spiegel unserer Tierschutzarbeit.

Hier erhalten Sie die Zeitungen des KatzenschutzVereins Karlsruhe und Umgebung e.V. zum Download. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den jeweiligen Link, dann auf “Speichern unter…” .

Zum Öffnen der PDF-Datei benötigen Sie den Adobe Acrobat® Reader, den Sie sich kostenlos von der Website der Firma Adobe Systems herunterladen können.

Bis zu 4x im Jahr erscheint unsere Tierschutzzeitschrift. Bei Interesse senden wir Ihnen diese gerne gratis zu.

 

Zeitung 2019

Ausgabe 01/2019

zum Zeitschriftenarchiv

Samstag, 06.04. “Der Flohmarkt der schönen Dinge”

 

Katzefreigestelltv1

Der Katzenschutzverein Karlsruhe und Umgebung lädt am Samstag, den 06.04.2019 zwischen 10:00 und 16:00 Uhr, zu seinem “Flohmarkt der schönen Dinge” in dem Vereinsheim “Die Piraten” ein.

+++ Veranstaltungsort: Vereinsheim des Karnelvalvereins „Die Piraten“, Seegrabenweg 9, 76297 Stutensee-Blankenloch. +++

Anfahrt mit der Straßenbahn: Bis zur Haltestelle Mühlenweg und von dort über den Mühlenweg in den Seegrabenweg.

Verbringen Sie ein paar schöne Stunden im gemütlichen Blankenlocher Sängerheim mit großer Kuchentheke und vegetarischen Gerichten. Entdecken Sie ein RIESEN-Verkaufsangebot mit vielen Themenständen wie Handarbeiten, Advents-Deko, Schmuck, Bilder, Geschirr/Glaswaren, Deko, wertige Kleidung, Spielsachen u.v.m.

Einige Eindrücke gefällig? –> Fotogalerie

Wie können Sie helfen?

  • Wir bitten dringend um KUCHEN-SPENDEN – bitte am Veranstaltungstag an der Kuchentheke abgeben. Herzlichen Dank!
  • Wir benötigen dringend für den nächsten Flohmarkt: Helfer für den Auf- und Abbau – je ca. 2-3 Stunden (Bitte merken Sie sich bei Interesse den Termin vor und melden Sie sich bei Sonja Flock: 07244-91528 oder per E-Mail an: mithilfe@katzenschutzverein-karlsruhe.de)
  • Sachspenden erwünscht (Schmuck, Deko, Keramik, Bücher,…) !! Bitte bei unserer Organisatorin Frau Sonja Flock (Tel. 07244/91528) abgeben. (bitte NICHT am Flohmarkttag abgeben)

Alle Freunde des Katzenschutzvereins sind herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Veranstalter: Freunde des KatzenschutzVerein Karlsruhe und Umgebung e.V.
Der ERLÖS kommt zu 100 % dem KatzenschutzVerein zugute.
Kontakt: Sona Flock 07244 – 91528