Archiv 2015

Wir auf Facebook

17/12/2018
Tierschutzbund

Achtung Giftig!

16/12/2018
Fotos von KatzenschutzVerein Karlsruhe und Umgebung e.V.s Beitrag

Vielen Dank an alle die heute bei unserem gemütlichen Jahresausklang dabei waren😊
Vielen Dank an Evelyn Fleig, für die Einladung in ihre weihnachtliche Gartengalerie 😊🎅🏼🎄
Bei Glühwein und ausschließlich tierleidfreien, pflanzlichen Köstlichkeiten hatten wir einen schönen 3. Advent mit Freunden, Helfern, Spendern und vor allem Tierfreunden 😊

16/12/2018

Während die meisten heute den Tag bestimmt kuschelig auf der Couch verbringen, wollen die Straßenkatzen trotzdem gefüttert werden 🐱 egal bei welchem Wetter geht es raus 🌨❄️⛄️
Jetzt aber erstmal einen heißen Tee zum aufwärmen 😊

16/12/2018

Guten Morgen und einen schönen dritten Advent 🎄🎅🏼
Wir sind heute morgen mit Schnee aufgewacht und das passt doch super zu unserem Jahresausklang bei Evelyn Fleig heute Nachmittag 😊
Schönen Sonntag euch allen und bis später ❤️

https://www.facebook.com/178869355488041/posts/2463929880315299/

15/12/2018
Fotos von KatzenschutzVerein Karlsruhe und Umgebung e.V.s Beitrag

Das ist Lea, sie ist 7 Jahre und hat wegen schwerer Erkrankung ihrer Besitzerin ihr Zuhause verloren 😔 Auf der Pflegestelle ist sie noch sehr schüchtern und versteht die Welt nicht mehr. Lea wünscht sich ein neues Zuhause bei Menschen mit Einfühlungsvermögen, Kinder kennt sie auch. Auslauf, auch eine größere Wohnung mit Balkon wäre möglich. Gegen einen neuen Katzenkamerad hätte sie ... Sehen Sie mehr

15/12/2018

Einen schönes Wochenende an euch alle ❤️
Wenn man Jacko sucht 😅

14/12/2018

Bitte kauf kein Feuerwerk!!!😔

Eine Tradition, die einmal im Jahr gerade unseren Tieren großen Stress bereitet.
Die Lautstärke, der Lärm und die Gerüche werden als lebensbedrohlich wahrgenommen.

In unseren Pflegestellen können Fenster und Rolläden wenigstens geschlossen werden, aber unsere rund 500 Straßenkatzen können wir nur schwer an diesem Tag beistehen.

Bitte kauf kein ... Sehen Sie mehr

12/12/2018

Wenn man zur Futterstelle kommt und man von weitem schon merkt, dass ein ungebeten Gast da war...
Ein hungriger Fuchs kommt manchmal vorbei und versucht ein bisschen Futter abzugreifen 🦊
Die Freuden einer Futterstelle 😉
Wir räumen dann mal auf!

12/12/2018

Wer kennt diese kleine Maus??
Sie wurde am Durlacher Turmberg gefunden.
Sie ist nicht scheu deshalb denken wir, dass sie entweder weggelaufen oder ausgesetzt wurde.

Bittel Teilen!

11/12/2018
Fotos von KatzenschutzVerein Karlsruhe und Umgebung e.V.s Beitrag

Es fühlt sich an wie Weihnachten ❤️🎄 ihr seid klasse!!
Gerade 3 Pakete von heute ausgepackt und sogar eine Weihnachtskarte war dabei 😊 das freut uns so sehr!!
Es wäre natürlich cool wenn wir Ende Dezember ein Bild mit dem ganzen Futterberg machen könnten, aber das Futter wird natürlich gebraucht und kann deshalb nicht gebunkert werden 🙏
Deshalb immer in kleinen Häppchen ... Sehen Sie mehr

Kälte, große Not – Helfer und Gleichgesinnte gesucht!

Es gibt Reviere, die keinerlei Zugang zu Wasser bieten, alles  friert derzeit ein. Unsere Strasßenkatzen benötigen unsere Hilfe im größten Umfang!

kaelte_futternaepfe

Vergrößern

40 Katzen in einem großen Industriegebiet in Karlsruhe beispielsweise leiden jetzt besonders ohne Unterstützung. Jahrelanges Aufrüsten des Equipments ermöglichen uns das Futter in Wärmebehältern „auszufahren“. Richten, ausfahren, putzen… Das kann gut 3 h täglich dauern und das nur in diesem Gebiet! Dafür hält das Futter stundenlang in den Futterhäusern, genug das auch das scheuste Kätzchen, das sich erst spät in der Nacht aus Häuschen traut auch leckeres Fresschen findet und sich Energie für die Nacht holen kann. Das Trinkwasser wird mit warmen Wasser ersetzt. Leider fressen die Katzen in der Zeit wenig Trockenfutter. Eingefrorenes Wasser ist jedoch unser größter Kampf.

Danke an die wenigen Helfer Caro, Daniel und Maybritt die hier waaaahnsinnige Arbeit täglich leisten.

Wir benötigen mehr Helfer, Gleichgesinnte…MACH MIT!
Du bist mobil, d.h, hast Führerschein und Auto? Du kannst mind, 1x pro Woche immer Abends (vor bei Sonnenuntergang) raus an die frische Luft? Wind und Wetter macht Dir nichts aus?? Unsere Katzen zeigen sich nicht weil sie zu scheu sind, aber Du liebst sie dennoch? Essen ausfahren, Häuschen putzen, Wasser erneuern… 8-9 Futterstellen, teilweise mit Fußweg sind zu bestücken, ggf. warten und Ausschau halten. Futter wird gestellt. Zeitaufwand ohne Frost: 1,5-2h. Ein echter Strassenjob!!
Wir sind ein kleines Team, halten zusammen, verlassen uns aufeinander und wir lieben alle unsere Schützlinge.

Kontakt: 0163-7771038 (SMS / AB) oder mithilfe@katzenschutzverein-karlsruhe.de

ZUKUNFTS-Projekt Katzenhaus-Helmut Nimser

Wir gedenken Herrn HELMUT NIMSER, der mit seinem Erbe dem Straßenkatzen-Tierschutz eine Heimat für die Zukunft gegeben hat.

Herr Helmut Nimser verstarb im November 2014. Mit seinem Erbe hat er unseren Verein in besonderer Weise bedacht: Durch jahrzehntelange Zusammenarbeit und Freundschaft war ihm die Zukunft des KatzenschutzVereins und damit des Straßenkatzen-Tierschutzes der Region ein großes HERZENS-ANLIEGEN!

Er war ein großer Tier- und Naturfreund – viele Katzen, alle mit besonderem Schicksal, lebten in seinem Haushalt. Deshalb schlug sein Herz für den Straßentierschutz. Für ihn war klar, konsequenter Tierschutz beginnt auf der Straße, dort wo das Elend seinen Anfang nimmt: in der Vermehrung und Verelendung ausgesetzter Tiere – in Deutschland nahezu ausschließlich Katzen. Das konsequente Wirken unseres Vereins gegen diesen Kreislauf des Katzenelends hat er als nachhaltigen Tierschutzeinsatz gesehen und gefördert.

Wir sind unendlich dankbar, dass Helmut Nimser unserem Verein sein Haus vererbt hat –  das Projekt Katzenhaus-Helmut Nimser wird nun in seinem Sinne gestaltet und wird unser  Engagement in besonderem Maße unterstützen und fördern.

Die Zukunft im Blick

Mit diesem Haus, dass sich derzeit in der Umbauphase befindet, wollen wir für viele „Notfelle“ gerüstet sein. Der Renovierungsbedarf dieses älteren Hauses, hat sich inzwischen aber als wesentlich umfangreicher entwickelt, als geplant: neue Sanitäre-Anlagen, Neuverlegung elektrischer Leitungen, Fliesen der Räume bis Deckenhöhe, Fliesenbelag aller Fußböden, neue Türen, und vieles mehr, mit dem wir zunächst nicht gerechnet haben und die zum Teil durch Behördenauflagen bedingt sind.

Auch die Hygiene-Auflagen des Veterinäramtes, die zu erfüllen sind, haben einen beträchtlichen Anteil an den Umbaukosten.

Obwohl wir diesen Umbau wohldurchdacht haben und die Kosten seriös kalkuliert wurden, zittern uns dennoch beim Öffnen jeder Rechnung die Knie. Gerade die Zusatzleistungen, die sich erst bei der Ausführung der Arbeiten ergaben, sind kleine Überraschungspakete. Es ist offensichtlich, dass wir damit nun an unsere materiellen Grenzen kommen. Auch eine größere Menge Heizöl muss in Kürze eingekauft werden – denn unsere Miezen brauchen es warm, wenn sie demnächst ihre Räume beziehen.

Da nun auch die Heizkörper sitzen und damit die Miezen es auch schön warm haben, die nun nach und nach einziehen, ist der Einkauf eines Heizölvorrats unumgänglich.

Wir sind für jede Spende dankbar! Ganz herzlichen Dank!

Spendenkennwort „Katzenhaus“
Spendenkonto: 22 880 207
BLZ: 660 501 01
Sparkasse KarlsruheFür die Überweisung im SEPA-Verfahren:
IBAN-NR.: DE 61 66050101 0022880207
BIC: KARSDE66

Amtlich als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Die Spenden sind steuerlich absetzbar. Sie erhalten am Jahresende eine Spendenquittung, wenn Sie Name und Adresse vollständig auf dem Überweisungsträger vermerkt haben.

 

11. Tierschutztag: Eine Autoladung voll Futterspenden

Ein großes Dankeschön an alle Spender und Tombolateilnehmer
am Tierschutztag bei Nellys Futterkiste!

tierschutztag2015

Eine Autoladung voll Futterspenden konnten wir gestern bei Nellys Futterkiste abholen. Danke an die vielen Spender und Tombolateilnehmer am Tierschutztag bei Nellys Futterkiste!!! Unsere wilden Samtpfoten freuen sich über dieses „Weihnachtsgeschenk“, denn im bevorstehenden, kalten Winter ist gutes Futter besonders wichtig.

Neue Tierschutzzeitung: Ausgabe 04/2015

Unsere Zeitschrift – Spiegel unserer Tierschutzarbeit.

Hier erhalten Sie die Zeitungen des KatzenschutzVereins Karlsruhe und Umgebung e.V. zum Download. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den jeweiligen Link, dann auf „Speichern unter…“ .

Zum Öffnen der PDF-Datei benötigen Sie den Adobe Acrobat® Reader, den Sie sich kostenlos von der Website der Firma Adobe Systems herunterladen können.

Bis zu 4x im Jahr erscheint unsere Tierschutzzeitschrift. Bei Interesse senden wir Ihnen diese gerne gratis zu.

 

Zeitung 2015

zum Zeitschriftenarchiv

Pressebericht BNN: „Karlsruhe verpflichtet Katzenhalter vorerst nicht zur Kastration von Tieren mit Freigang“

„Wildlingselend hält sich in Grenzen“

wildlingselend-haelt-sich-in-grenzen-bnn

Badische Neueste Nachrichten, Ausgabe Karlsruhe, 20. November 2015

weiter zu Presseberichte

Wolle, Wolle und nochmals Wolle

Abb.: Gabi Glökler in Aktion – Sie präsentiert ihr Können vorort auf dem „Flohmarkt der schönen Dinge“

Gabi Glökler strickt, was die Hände hergeben –und immer für einen guten Zweck: Die wunderbaren handgestrickten Socken, Nackenrollen, Topflappen u.v.m. finden reissenden Absatz – denn Handarbeit wird wieder sehr geschätzt. Sie unterstützt uns auf dem Flohmarkt der schönen Dinge in Blankenloch und demonstriert vor Ort, wie gut ihr das Stricken von der Hand geht.

Ganz herzlichen Dank an Gabi, die nicht nur großes handwerkliches Geschick, sondern auch ein GROSSES HERZ hat und die Einnahmen an den KatzenschutzVereins spendet!

 

 

 

 

Endgültig! KEINE KASTRATIONSVERORDNUNG FÜR KARLSRUHE!!

Jahrelang geht unser Kampf bereits um die Kastrations-und Kennzeichnungsverordnung hier in Karlsruhe. Verloren!!!
Hunderte Gemeinden in Deutschland haben sie bereits, ganze Länder wie Österreich auch. Der erste Weg über die Polizeiverordnung ging bis zum Verwaltungsgericht. Knapp aber verloren haben wir vor Gericht. Damals sollte eine gesetzliche Grundlage her damit eine Verordnung möglich wird.

Dann kam eine Änderung im Tierschutzgesetz, welche den Weg öffnen könnte. Eine neue Hoffnung!

Abb.1: Tiga, mind. 16 Jahre alt. Eine von weit über 100 Katzen die in diesem Revier kastriert wurden. Mindestens 5. Generation im Freien geboren, verwildert. Hier leben viele alte Katzen. Wie man sieht sieht Tiga gut aus, auch heute noch. Nur via Wildkamera zu sehen.

Zwei Bedingungen müssen sein um eine Verordnung in Karlsruhe über das Tierschutzgesetz einzuführen. Hierzu wurden Gutachten in unseren Bereichen mit unseren Strassenkatzen durchgeführt. Ergebnis: unsere Strassenkatzen sind (selbstverständlich) kastriert, versorgt und in alten Revieren auch alt. Bedingung 1 für das Gesetz: die Katzen müssen in einem katastrophalen Zustand sein, sich wild vermehrend, sterbend sein.
Die Bestandstiere sehen natürlich nicht so aus, schließlich wird in Karlsruhe seit 30 (!) Jahren intensiv kastriert, unsere Pia Stumpf hat dafür den Landestierschutzpreis erhalten.

Zweiter Versuch: wir haben eine Vortrag vor dem Veterinäramt gehalten. Es ging über einen Bestand in einem sehr großen Gebiet und wie es aussehen würde wenn wir nicht gewesen wären. 2000-2014. Aber realistisch! Mit Literaturzitaten, wissenschaftlichen Hochrechnungen inklusive Abwanderungsraten… 5000 Katzen wären jetzt dort und in weiteren Gebieten, 6000 in dieser Zeit im Elend gestorben!

Aber jetzt kommt der Haken: Der Bestand muss nicht nur schlimm aussehen wie oben erwähnt. Selbst wenn sich ein neues Revier eröffnet bei dem die Tiere so schlimm aussehen… der Verein hat für Karlsruhe bewiesen, dass wir mit Kastrationen ganze Populationen in den Griff bekommen und zwar nachhaltig und tiergerecht. Das Gesetz sagt: wenn andere Maßnahmen nicht greifen, dann wäre es möglich eine Verordnung durchzusetzen.

Fazit: unsere jahrzehntelange Arbeit verhindert, dass wir über diesen Weg je eine Kastraverordnung über das aktuelle Tierschutzgesetz bekommen. Zuckerbrot und Peitsche. Ein Lob und die größte Enttäuschung für unsere Arbeit. Wir müssen weiter das Leid bekämpfen statt an der Wurzel das Leid verhindern zu können.

Frust, Enttäuschung, Tränen.

Luft holen, wir geben nicht auf… Wir werden weiterhin für unseren Strassies da sein, bei Wind und Wetter!

„Flohmarkt der schönen Dinge“ – November 2015

Katzefreigestelltv1Der Katzenschutzverein Karlsruhe und Umgebung lädt am 14.11.2015, zwischen 10.00 und 16.00 Uhr, zu seinem „Flohmarkt der schönen Dinge“ ein.

Dieser findet wie immer im Sängerheim in Stutensee-Blankenloch, Erich-Kästner-Str.8, 76297 Stutensee statt. Straßenbahnhaltestelle S2: Mühlenweg

Neben den üblichen Flohmarktartikeln wie Bücher, Kleidung, Modeschmuck, Spielwaren, Geschirr und Nibbes gibt es verschiedene interessante Thementische.

Aber auch für das leibliche Wohl wird wieder gesorgt. Zusätzlich zu unserer großen Auswahl an selbst gebackenen Kuchen und Torten gibt es wieder unsere beliebte vegetarische Gulaschsuppe. Dazu eine Bitte – wir benötigen wieder Flohmarkt-Spenden und für die vegetarischen Gerichte einen GROSSEN KOCHTOPF – wer spendet einen?

Alle Freunde des Katzenschutzvereins sind herzlich eingeladen, also Termin vormerken.

–> Fotogalerie

Wie können Sie helfen?

  • Sachspenden erwünscht! Ab sofort gibt es eine neue Annahmestelle. Bitte wenden Sie sich direkt telefonisch an die Organisatorin Frau Sonja Flock (Tel. 07244/91528).
  • Wir benötigen dringend für den nächsten Flohmarkt: Helfer für den Auf- und Abbau – je ca. 2-3 Stunden (Bitte merken Sie sich bei Interesse den Termin vor und melden Sie sich bei Sonja Flock: 07244-91528 oder per E-Mail an: mithilfe@katzenschutzverein-karlsruhe.de)
  • Über Ihre Spende von haus gebackenem Kuchen würden wir uns ebenfalls riesig freuen! Der Erlös kommt zu 100% den über 450!!! hungrigen Straßenkatzen zu Gute, die von uns versorgt werden. Für Kuchenspenden bedanken wir uns schon heute im Voraus bei allen fleißigen Bäckerinnen und Bäckern!!!

Neue Abgabestelle in Blankenloch für Sachspenden & Co.: Neue Str. 30 – bitte vorher anrufen: Sonja Flock, 07244-91528

Einige Eindrücke gefällig? –> Fotogalerie

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

11. Karlsruher Tierschutztag

Tierschutztag-2015

Herbstfest im Tierheim Karlsruhe

tierheimfest2015 tierheimfest2015

Weitere Infos unter http://www.tierheim-karlsruhe.de/events/grosses-herbstfest-im-tierheim/

Waffelverkauf im Leckermaul Karlsruhe

waffelWir sind am 26.09.2015 im Leckermaul (anlässlich des 4. Geburtstages) mit unseren berühmten „normalen“ und veganen Waffeln an.

Wo: Leckermaul, Bärenweg 21-23, 76149 Karlsruhe

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Herbstbasar in Leopoldshafen beim Pennymarkt

Samstag, den 26. September, von 10 – 16 Uhr
Leopoldshafen, vor dem Pennymarkt (Adresse: Im Wörth 3, Eggenstein-Leopoldshafen), erreichbar über Straßenbahnhaltestelle „Frankfurter Straße“ (Straßenbahn S1/S11)

Immer wieder einen Besuch wert: Der Basar mit liebevoll ausgewählten Dekoartikeln, Schmuckstücken, Künstlerpuppen, Gemälde, antikes, wertige Spielsachen und dazu gibt es noch eine spezielle Überraschung für die kleinen Besucher. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ursula Heß bietet eine tolle Auswahl ausgesuchter Sammlerstücke, Dekoartikel, Geschenkideen und hochwertiges Kinderspielzeug.

hess_basar

Glitzer, Gold und Glimmer

… ein echter Hoffnungs-Schimmer für unsere immer bedürftige Futterkasse

Alles was schön ist und funkelt erfreut das Frauenherz. Wer was Schönes spenden möchte für den Basar, den Frau Heß zweimal im Jahr liebevoll zusammenstellt und in Leopoldshafen auf dem Penny-Markt-Gelände präsentiert, der hilft unserer Futter- und Tierarztkasse.

Kontakt: Ursula Heß 07247-21378

 

Gegen Wind und Nässe – unsere Schutzhütten retten Tierleben!

Unzählige verwilderte – sehr scheue – Katzen auf Industriegeländen möchten auch diesen Winter wieder ein Dach über dem Kopf haben. Nässe und Kälte haben den Schutzhütten unserer Straßenkatzen so zugesetzt, dass wir für diesen Winter wieder viele ersetzen müssen. Für 65,- € können wir wieder eine wärmende und schützende Behausung kaufen. Wir statten diese dann noch mit Styropor aus und streichen sie wetterfest, damit sie mindestens zwei Winter hält.

Stichwort: „Schutzhütten“
Spendenkonto: 22 880 207
BLZ: 660 501 01
Sparkasse Karlsruhe Für die Überweisung im SEPA-Verfahren:
IBAN-NR. DE 61 66050101 0022880207
BIC: KARSDE66

Amtlich als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Die Spenden sind steuerlich absetzbar. Sie erhalten am Jahresende eine Spendenquittung, wenn Sie Name und Adresse vollständig auf dem Überweisungsträger vermerkt haben.

Wir freuen uns über jede Spende! Unsere Straßenkatzen danken mit zufriedenem Schnurren.

Nicht nur in Form von Geld – sondern auch mit Tatkraft können Sie den KatzenschutzVerein jederzeit unterstützen –> Mithilfe

Markt der Möglichkeiten (20.09.15 ab 13 Uhr)

Flohmarkt2-04.11Auch in diesem Jahr sind wir wieder mit einem großen Kuchenverkauf sowie Infostand auf dem Durlacher Saumarkt beim „Markt der Möglichkeiten“ am 20.09.15 dabei!
Zeitgleich findet die Durlacher Kerwe und der Verkaufsoffene Sonntag statt, es gibt also jede Menge Unterhaltung für die ganze Familie. Weitere Infos unter: http://mdm.durlacher.de/

Kuchenspenden werden gerne noch angenommen!
Organisation: Frau Hornung 0176 – 62142902

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Stand!