Pflegeplätze

Freunde für alle Fe(ä)lle: unsere engagierten Pflegestellen

Was wären wir ohne unsere engagierten Helferinnen und Helfer, die sich tatkräftig durch Ihre Mithilfe als PFLEGESTELLE einbringen? Wir haben leider noch kein Katzenhaus, um eine angemessene Kapazität für die vielen Fund- und Unfallkatzen zu haben, deren Schicksal ständig durch unsere Tierschutzarbeit an uns herangetragen wird.

Um dennoch möglichst viele dieser Katzen selbst aufnehmen zu können, beschränken wir uns in der Hochsaison – von Frühjahr bis Herbst – auf die Unfallkatzen, die eine Intensivbetreuung benötigen, auf scheue Katzen, die in einem der umliegenden Tierheime keine so gute Vermittlungschance haben, sowie auf alte Katzen und solche mit körperlichem Handicap. Katzenmamas, Katzenkinder und verwaiste Kätzchen, die von Hand gefüttert werden müssen, stellen im Frühjahr und Sommer eine zusätzliche, große Herausforderung an unsere Kapazität dar. Je mehr Hilferufe an uns herangetragen werden und je größer unser Tierschutzradius ist, desto mehr Katzenmamas und Katzenkinder müssen wir aufnehmen – auch dafür sind die Pflegestellen eine unschätzbare Hilfe.

Besonders wertvoll für uns und die Katzen ist die individuelle Pflege und Fürsorge, die hier geleistet wird. Von der Aufnahme, über die notwendigen Tierarztbesuche, bis zur Vermittlung und Beratung reicht die Pflegekatzen-Betreuung unserer sachkundigen Helferinnen und Helfer.

Wir stellen hier unsere Pflegestellen vor, ohne deren Hilfe wir oft am Ende unserer Kraft und unserer Kapazität wären. (In Bearbeitung – In Zukunft werden hier noch mehr Berichte zu finden sein)

Ganz, ganz herzlichen DANK an all´ unsere Helfer und deren tolerante! Familienmitglieder für die großartige und großzügige Unterstützung!!!