Das schnelle Geld mit Rassekatzen

Internethandel ist anonym – und damit ein Tummelplatz für illegalen Tierhandel.

Die Folge: immer mehr Qualzuchten, um schnell und schwarz an Geld zu kommen.

Rosalie ist ein Opfer dieser lukrativen Praktiken: Nacktkatzen sind draußen nicht überlebensfähig. Ihre Haut, nur von Flaum statt Haaren bedeckt, bietet keinen Schutz gegen Sonne. Auch sonst sind überzüchtete Rassekatzen nicht robust genug für ein Leben in freier Natur und werden daher in der Wohnung gehalten. Das fehlende Fell macht Nacktkatzen auch zu beliebten Gefährten für Allergiker. Ein Umstand, der skrupellose Tierhändler zu intensivierter Zucht und illegalem Verkauf der hilflosen Tiere anstiftet.

Dem Tod überlassen – Notfall RosalieRosalie

Rosalie war ihren Besitzern wohl lästig – und wurde kurzerhand vor die Tür gesetzt. Wir fanden sie klapperdürr und dehydriert auf. Ihre Zähne waren sehr schlecht, die Krallen ausgerissen. Außerdem quälte ein unbehandelter Nabelbruch die Katzendame, sie litt an großflächigen Schürfwunden und starkem Sonnenbrand. In tiefen Fleischwunden hatten sich Maden eingenistet. Bei ihrem Anblick flossen die Tränen bei uns. Doch wir haben sie nicht aufgegeben und uns mit viel Kraft, Geduld, Zuwendung und – auch das soll gesagt werden: Geld – um ihr Leben gekämpft. Und Rosalie hat’s geschafft! Wir freuen uns riesig darüber!

HINWEIS: In Karlsruhe werden immer wieder Nacktkatzen ausgesetzt. Bitte informieren Sie uns bei auffälligen Beobachtungen.

 

Weitere Themen: Zeitschrift aktuell

Siehe auch:

Kommentare sind geschlossen.