Hilferuf: Abriss ihrer heimatlichen Scheune

Diese drei Straßenkatzen verstehen die Welt nicht mehr und sind doch dankbar für Ruhe, Wärme und ihr tägliches Futter, dass sie bei der Pflegestelle des KatzenschutzVereins bekommen.

Durch den Abriss ihrer heimatlichen Scheune – wegen Hausverkauf des Eigentümers – sind diese nun betagten Miezen aus ihrer heimatlichen Umgebung vertrieben worden. Als letzte von ehemals zehn Katzen in der Scheune haben sie das raue Leben auf der Straße mit all´ seinen Gefahren überlebt und wurden nun vom Katzenschutzverein aufgenommen. Das kleine Katzenrudel sucht nun gemeinsam ein Zuhause mit Auslauf. Selbstverständlich gesund gepflegt und mit frischem tierärztlichen Check ….

Siehe auch:

Kommentare sind geschlossen.