Ein schnurriges DANKESCHÖN für Ihren Besuch & Unterstützung

Am Sonntag, den 17. September konnten wir vielen interessierten Besuchern das KatzenHaus Helmut Nimser präsentieren.
Nach einer kalten regnerischen und stürmischen Woche, hatten wir große Bedenken, dass dieser Tag, den wir mit viel Engagement vorbereitet hatten, ins Wasser fallen könnte.

Interessierte konnten sich mit vorheriger telefonischer Zusage, anmelden. Somit war gewährleistet, dass Mensch und Tier nicht überfordert werden-wofür auch jeder Verständnis im Nachhinein hatte. Pünktlich um 12 Uhr brach dann die Sonne durch und bescherte uns den ganzen Tag einen spätsommerlichen Herbsttag. Zwei Minuten nach Zwölf kamen dann auch schon die ersten Besucher. Ursprünglich geplant, waren stündliche Führungen durch das Katzenhaus. Der Ansturm war bis 17 Uhr riesengroß, sodass Frau Renate Leutloff alle halbe Stunde eine Gruppe durch das Haus geführt hat.

Die Bewohner des Hause, nämlich die Katzen, lagen fast alle tiefenentspannt im Lavendelfeld. Für Mathilda, eine gehbehinderte schwarze, scheue Kätzin und ihr Beschützer Rocco, ein rotgetigerter scheuer Kater-eigentlich ein unvermittelbares Pärchen, hat sich dieser Tag gelohnt. Das traurige Schicksal hat besonders eine Dame berührt. Kurzerhand hat Sie sich entschlossen, beide Anfang November in ihr Haus aufzunehmen. Auf diesem Weg, unser herzliches Dankeschön an Frau Lauinger.

Vor und nach den Führungen konnten sich die Besucher über ein reichhaltiges veganes Büffet erfreuen. Alle waren ganz angetan, dass rein pflanzliches Essen so gut schmecken kann. Dieses friedvolle Miteinander, hat eine wunderschöne Atmosphäre geschaffen, wofür sich alle ausdrücklich nochmals bedankt haben.

Der große Zuspruch der Besucher hat uns bestärkt, dass unser Konzept artgerechter Katzenhaltung im Tierschutz nur Vorteile hat. Statt einer überbelegten Pflegestelle wird auf individuelle Ansprüche gesetzt, mit allen Annehmlichkeiten für die Katzen.
Im Katzenhaus Helmut Nimser können sich die Katzen schnell von ihren Traumas erholen, da wir auf die Bedürfnisse einzelner Samtpföter eingehen, was wiederum eine baldige Vermittlung begünstigt.

Wir können zwar nicht die Welt retten, aber unser Anspruch, die, die bei uns landen mit völliger Hingabe und Zuneigung zu beschenken, wollen wir weiterleben-dank unseren Spendern, Unterstützern und unseren ausschließlich ehrenamtlichen Mitstreitern

Im Namen aller vermittelter Katzen und aktuellen Bewohner- ein schnurriges Dankeschön.

Siehe auch:

Kommentare sind geschlossen.