Archiv 2013

Firma Papyrus zeigt ein großes Herz

Danke für das große Herz!

Die Firma Papyrus spendet uns 500 Euro. Auf dem Weihachtsbasar des Karlsruher Tierheim am 07.12.2013 zeigt die Firma Papyrus ein großes Herz für Fellnasen. Sowohl das Tierheim Karlsruhe, als auch der KatzenschutzVerein Karlsruhe erhielten eine großzügige Spende. Für soviel Herz bedanken wir uns recht herzlich!

Papyrus-pfote

Abb.: Renate Leutloff und Ann-Kathrin Hornung

Bewegend, traurig, glücklich: Unsere Tierschutzarbeit 2013!

Zahlreiche Notfälle, verstecktes und öffentliches Tierleid, Trauer und auf der anderen Seite viele glückliche Samtpfoten und ihre Menschen: Das Jahr 2013 war bunt und bewegend. Mit einem Rückblick in unserer letzten Zeitungsausgabe für dieses Jahr sagen wir VON HERZEN DANKE für Ihre Treue und wertvolle Unterstützung rund um Katzen, Kater und Kitten!

Ihre Hilfe stärkt! Dafür sind wir dankbar:

dankelilaan die vielen helfenden Hände unserer Aktiven. Ohne Wenn und Aber setzen sie sich ein. Nach Feierabend, nachts, an Sonn- und Feiertagen.

dankeliladen Tierärztinnen- und –ärzten mit ihren Teams! Die oft wilden Patienten können ganz schön schwierig sein! Doch wissen wir sie in kompetenten und geduldigen Händen!

dankelilaan die vielen helfenden Hände unserer Aktiven. Ohne Wenn und Aber setzen sie sich ein. Nach Feierabend, nachts, an Sonn- und Feiertagen.

dankelila2den Medien, ohne die wir und unsere Katzen die Öffentlichkeit nicht erreichen würden. Besonders die Badischen Neuesten Nachrichten und der Kurier haben ein festes Plätzchen für unsere Tierporträts – und damit schon unzähligen kleinen Tigern zu einem neuen Zuhause verholfen.

dankelilaall denen, die – oft anonym – mit kleinen und großen Dingen Gutes für die Katzen tun. Die Notfellchen liebevoll aufpäppeln und pflegen, Futter- und Winterhäuser bauen, Futterstellen betreuen, Geld spenden, Fahrdienste übernehmen und vieles andere mehr.

Mit Tatkraft ins Neue Jahr – Ihre Hilfe kommt auch 2014 sehr gut anmithilfetitel
Nicht nur in Form von Geld – sondern auch mit Tatkraft können Sie den KatzenschutzVerein jederzeit unterstützen. So wünschen wir uns zum Beispiel mehr Pflegestellen für Vermittlungskatzen, Hilfe beim Schutzhüttenbau, Unterstützung bei den großen Futtereinkäufen, beim großen Flohmarkt in Blankenloch und bei vielem mehr. Nennen Sie uns Ihre Talente und Ihre zeitlichen Möglichkeiten. Lesen Sie hierzu unseren Link „Mithilfe“.

KIT-Dialog: Jeder Einsatz zählt

Aufklärungsarbeit noch vor der Weihnachtspause! Ein Beitrag über unsere Mitstreiterin Katharina Arnold und ihr täglicher Kampf gegen in Not geratener Katzen. Veröffentlich wurde der Artikel in der aktuellen Ausgabe des Mitarbeitermagazin „KIT-Dialog“.

„Message: bitte keine Katzen aussetzen und bitte Freigänger kastrieren. Ich danke der Redaktion für die schönen Zeilen und dem tollen Fotographen Markus Breig!!“ Katharina Arnold

„Jeder Einsatz zählt“

jedereinsatzzaehlt_2013

KIT-Dialog,
Dezember 2013

weiter zu Presseberichte

 

Jetzt erhältlich: Neue Tierschutzzeitung

Unsere Zeitschrift – Spiegel unserer Tierschutzarbeit.

Hier erhalten Sie die Zeitungen des KatzenschutzVereins Karlsruhe und Umgebung e.V. zum Download.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den jeweiligen Link, dann auf „Speichern unter…“ .

Zum Öffnen der PDF-Datei benötigen Sie den Adobe Acrobat® Reader, den Sie sich kostenlos von der Website der Firma Adobe Systems herunterladen können.

Bis zu 4x im Jahr erscheint unsere Tierschutzzeitschrift. Bei Interesse senden wir Ihnen diese gerne gratis zu.

Zeitung 2013

zum Zeitschriftenarchiv

Pressebericht – „Enorme finanzielle Hilfe“

„Enorme finanzielle Hilfe“

Flohmarkt2013klein

Badische Neueste Nachrichten (BNN),
Ausgabe Hardt,
19. November 2013

weiter zu Presseberichte

 

Weihnachtsbasar – Tierheim Karlsruhe

Nachbericht

Wir bedanken und herzlich bei allen Besuchern, die trotz frostiger Temperaturen das Tierheim Karlsruhe und uns unterstützt haben. Unser Stand war dabei eine gern gesehene Anlaufstelle für alle Waffelfans.

Danke für das große Herz!

Die Firma Papyrus spendet uns 500 Euro. Und auch dem Tierheim wurde eine Spende in Höhe vom tausend Euro übergeben. Soviel Herz, wir und unsere Katzen danken euch!!!

______________________________________________________________________________________

Liebe Tierfreunde,

wieder einmal neigt sich das Jahr dem Ende zu und die Weihnachtsfeiertage stehen ins Haus. Wie jedes Jahr veranstalten wir unseren alljährlichen Weihnachtsbasar am Samstag, den 07.12.2013 von 12 bis 16 Uhr.

Es erwartet Sie:
• Informationen über Pflege und Haltung von Haustieren
• Aufgaben des Tierschutzes • Verkaufsstände (selbstgemachte Marmelade, Honig, Waffeln, Hundekekse und vieles mehr)
• Bewirtung mit Kaffee, Kuchen, Glühwein, vegetarischer Suppe und leckeren Langos
• Tombola, veranstaltet vom Tierheim Hagenau
• Autogrammstunde mit dem KSC-Spieler Dirk Orlishausen

Weitere Infos auf tierheim-karlsruhe.de

Eine tolle Erfolgsbilanz: Flohmarkt der schönen Dinge 2013

Nachbericht

TAUSEND DANK an alle Besucher, Spender, Kuchenbäcker – und die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer! Dank Ihnen allen konnten wir unsere nimmersatte Futterkasse wieder mit einer stolzen Summe füttern. Immerhin versorgen wir fast 500 Straßenkatzen täglich – das kostet und ganz schön „Mäuse“. Und zu guter Letzt: Ganz lieben Dank für die tolle Organisation an Sonja Flock, die alle Fäden in der Hand hält und mit wochenlanger Vorarbeit diesen Flohmarkt erst möglich macht. Bitte, Bitte, weiter so! Den nächsten Termin erfahren Sie hier auf unserer Hompepage und mit der ersten Zeitschrift 2014.

______________________________________________________________________________________

Großer FUnbenannt-1lohmarkt der schönen Dinge in Blankenloch im Sängerheim,
große Kaffee- und Kuchentheke, sowie vegetarische Schmankerln und viele interessante Thementische zum Thema Flohmarkt.
Schnell im Kalender eintragen – und bald die besten Schnäppchen machen:

Samstag, 16. November 2013 von 10 bis 16 Uhr in Blankenloch

Ort und Anfahrt mit der Straßenbahn: Blankenloch, Haltestelle Mühlenweg, von dort sind’s ca. 5 Minuten Fußweg in die Erich-Kästner-Straße 8 (über den Mühlenweg erreichbar). Kontakt: Sonja Flock, Tel.: 07244–91528

Wer für die Katz was tun will:

  • Flohmarktartikel werden gerne angenommen! Ab sofort gibt es eine neue Annahmestelle. Bitte wenden Sie sich direkt telefonisch an die Organisatorin Frau Sonja Flock (Tel. 07244/91528).
  • Wir benötigen dringend für den nächsten Flohmarkt: Helfer für den Auf- und Abbau – je ca. 2-3 Stunden (Bitte merken Sie sich bei Interesse den Termin vor und melden Sie sich bei Sonja Flock: 07244-91528)
  • Über Ihre Spende von haus gebackenem Kuchen würden wir uns ebenfalls riesig freuen! Der Erlös kommt zu 100% den über 450!!! hungrigen Straßenkatzen zu Gute, die von uns versorgt werden. Für Kuchenspenden bedanken wir uns schon heute im Voraus bei allen fleißigen Bäckerinnen und Bäckern!!!

Einige Eindrücke gefällig? –> Fotogalerie

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Winterfest beim Hundehüttle

Am 29.11.2013 findet wieder das Winterfest beim Hundehüttle in Daxlanden statt! Wir versorgen Sie mit leckeren Waffeln in verschiedenen Varianten sowie Glühwein zum Aufwärmen!

Wo: Hundehüttle Daxlanden,
Rappenwörtstr. 64 a,
76189 Karlsruhe

Wann: ab 17 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag in Stutensee-Friedrichstal

Auch in diesem Jahr sind wir beim Verkaufsoffenen Sonntag in Stutensee dabei. An unserer Kuchentheke bieten wieder viele leckere Kuchen und Torten sowie frisch gebrühten Kaffee. Zudem gibt es selbstgemachte Flammkuchen in verschiedenen Varianten frisch aus dem Ofen!

Wir bewirten Sie beim Stuckateurbetrieb Barié, Karlsfeldstr. 12 in Stutensee-Friedrichtstal (Bähnle-Haltestelle 9): www.stuckateur-barie.de

vos2

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das schnelle Geld mit Rassekatzen

Internethandel ist anonym – und damit ein Tummelplatz für illegalen Tierhandel.

Die Folge: immer mehr Qualzuchten, um schnell und schwarz an Geld zu kommen.

Rosalie ist ein Opfer dieser lukrativen Praktiken: Nacktkatzen sind draußen nicht überlebensfähig. Ihre Haut, nur von Flaum statt Haaren bedeckt, bietet keinen Schutz gegen Sonne. Auch sonst sind überzüchtete Rassekatzen nicht robust genug für ein Leben in freier Natur und werden daher in der Wohnung gehalten. Das fehlende Fell macht Nacktkatzen auch zu beliebten Gefährten für Allergiker. Ein Umstand, der skrupellose Tierhändler zu intensivierter Zucht und illegalem Verkauf der hilflosen Tiere anstiftet.

Dem Tod überlassen – Notfall RosalieRosalie

Rosalie war ihren Besitzern wohl lästig – und wurde kurzerhand vor die Tür gesetzt. Wir fanden sie klapperdürr und dehydriert auf. Ihre Zähne waren sehr schlecht, die Krallen ausgerissen. Außerdem quälte ein unbehandelter Nabelbruch die Katzendame, sie litt an großflächigen Schürfwunden und starkem Sonnenbrand. In tiefen Fleischwunden hatten sich Maden eingenistet. Bei ihrem Anblick flossen die Tränen bei uns. Doch wir haben sie nicht aufgegeben und uns mit viel Kraft, Geduld, Zuwendung und – auch das soll gesagt werden: Geld – um ihr Leben gekämpft. Und Rosalie hat’s geschafft! Wir freuen uns riesig darüber!

HINWEIS: In Karlsruhe werden immer wieder Nacktkatzen ausgesetzt. Bitte informieren Sie uns bei auffälligen Beobachtungen.

 

Weitere Themen: Zeitschrift aktuell